So überlebst du. Urban Survival Tipp 3 und 4

©by Tom Schopper  

Urban Survival Tipp 3:

Was gehört noch in deinen Notfall Flucht Rucksack hinein?

Orientierung:

+ Karten von deinem Gebiet.
Wenn du ein klares Fluchtziel hast besorg dir gute Wanderkarten vom gesamten Weg. Je niedriger der Maßstab umso besser. Mit Karten ab dem Maßstab < 1:50.000 kannst du sogar in der Diritissima durch die Landschaft ackern. (Anmerkung: siehe —> Haftungsausschluss)
Österreichkartentipp:

Für mich persönlich sind die Karten des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen die genauesten Wanderkarten. Hier sind teilweise noch alte Wald und Forstwege eingezeichnet. Dies kann sich bei einer Flucht als sehr hilfreich erweisen damit es dir nicht wie Joe Coone (aus RUNA – die letzten tage) ergeht.

+ Einen Kompass oder eine Bussole.

+ Eine Armbanduhr mit Zeigern.
Aufziehen kostet keinen Strom und die Himmelsrichtungen kannst du mit einer analogen Uhr bestimmen (Folgt in TIPP 11 – 12)

Tipp im Tipp:
Vergiß eine Zeit lang dein GPS und übe dich im Umgang mit Kompass und Karte. Lass den Pfadfinder in dir endlich wieder raus. Zu Beginn immer nur mit ausgebildeter Begleitung! Selbst im Wienerwald kannst du dich verirren, wenn du immer nur im Kreis läufst. Früher stoppte dich der ungarische Grenzer, jetzt haben wir Schengen und die Wege sind lang. (Update: Jetzt läufst du nach wenigen Kilometern in einen Stacheldrahtzaun hinein und wirst von Österreich Innenministerin exekutiert).

Schutz: 

+ Ein Klappmesser mit einer teilgezahnten Klinge.

+ Signalpistole – erhältlich im Bootsbedarf.

Von jeder anderen Waffe rate ich Laien ab. Jede Waffe die du mitführst kann auch gegen dich verwendet werden. Die meisten schweren Verletzungen und Todesfälle entstehen durch unsachgemäßen Gebrauch, daher braucht es besonders für Schusswaffen jahrelanges Training. IMG_1167Freya Ich bin mit John Wayne Filmen aufgewachsen, solche Szenen will ich in meiner Umgebung nicht haben und auch nicht im Halbdunkeln für den Taliban gehalten werden, der anschließend mit drei Bauchschüssen niedergestreckt wird.

Tipp für die Begegnung mit anderen Menschen:

Wenn du aus der Stadt fliehen musst hat das sicher einen berechtigten Grund gehabt, wie totaler Zusammenbruch aller Systeme, längerer Stromausfall durch Sonnen-Flares, Aufstände und sämtliche Szenarien die in diese Richtung gehen. So oder so, du bist auf dich alleine gestellt und begegnest auf deiner Flucht Menschen. Menschen, um die du schon im normalen Leben einen Bogen gemacht hättest. Menschen, die keinen vollen Rucksack besitzen. Menschen, deren Verstand schon in normalen Zeiten mehr als bedenklich war. Kurzum, in der Krise zeigt sich der wahre Charakter der Menschen. Halte dich von Menschenansammlungen, solange dein Rucksack noch gut gefüllt ist, fern. Gib niederen Charakteren keine Chance ihren Neid noch mehr zu schüren und verhalte dich dem entsprechend ruhig. Sieh dir die Gruppe genau an, am besten unbeobachtet und finde heraus wer die Führung hat. Wer seine direkten Helfer sind und wie die anderen auf die Führung reagieren. Mit etwas Menschenkenntnis und einem funktionierenden Bauchgefühl kannst du dich dann entscheiden ob du dich anschließt oder von ihnen fernhältst. Bedenke noch, dass die bisherige Führung der Gruppe eventuell einen Machtverlust befürchten und gegen dich agieren könnte.

 

 

Urban Survival Tipp 4:

Jetzt haben wir schon jede Menge wichtige Dinge eingepackt (ausser Nahrung) um die erste Woche in der Natur zu überleben. Unser Rucksack, in unserem Fall ein 35 – 50 Liter Trekking Teil mit wasserdichten Schutzüberzug, wird jetzt immer voller und schwerer. Spätestens jetzt wird einem die eigene körperliche Fitness immer wichtiger, aber für ein ergonomisches Aufbautraining ist es jetzt zu spät. Daher ist es wichtig, dass du bei den Ausrüstungsgegenständen auf das Gewicht achtest.

Was gehört noch in deinen Notfall Flucht Rucksack hinein?

Bekleidung:

Wer gern nackig durch das Gemüse ackert und die Bio-Herrgott-Schlapfen nicht missen möchte, von dem möchte ich mich gleich an dieser Stelle verabschieden (Tschüß), denn so wird er auf Dauer nicht glücklich werden. In der Natur, in unserem Fall auf der Flucht, sind schwere aber dennoch leichte Bergschuhe mit fester Sohle angesagt. Eine lange Hose und lange dicke Socken. Vor Wanderungen durch das Dickicht und Wiesen schlage die Socken über die Hose. So hast du weniger Probleme mit den Zecken (gemeine Holzbock).

Wir packen daher mit in den Rucksack ein:
Eine Reservehose (feste Outdoorhose mit stabilen Außentaschen)
2 Paar Wandersocken
2 Langarmshirts (atmungsaktiv)
1 Baumwollhemd
2 Paar normale Sportsocken
2 Dreiecktücher (damit kannst du dir ein Kopftuch oder eine Armschlinge basteln)
1 dünne winddichte Überjacke
1 Sturmhaube (gibt`s beim Motorradbedarf oder beim Demoausstatter ums Eck)
1 Paar Handschuhe
2 Sonnenbrillen

Etwas Platz haben wir noch in unserem Rucksack, aber bevor wir ihn ganz anfüllen, dass dir beim Tragen die Augen rauskommen, widmen wir uns noch kurz dem wichtigsten Transportmittel in dunklen Zeiten.
Nein, nicht der S-Bahn, sondern deinen Füssen.

Nutze jede längere Rast zur Fußpflege!
Halte deine Schuhe und Socken immer trocken!

Ein Tipp für den ungeübten Flüchtigen:
Zehennägel – das größte unterschätze Teil Hornhaut seit dem Aussterben der Saurier.
Schneide sie vor dem Marsch, sodass sie nicht über die Zehen ragen. Frag nicht weiter nach warum, tu es ganz einfach, du könntest im Worst-Case echt draufgehen wenn sich dein Nagelbett entzündet, jeder Schritt zur absoluten Pein wird und die Blutvergiftung schon Hallo ruft.

Wenn du das Abenteuer gut überstanden hast, denke kurz an mich und RUNA. Am besten du liest das Epos, denn da kommen die meisten Tipps in einem Abenteuer verpackt spannend zum Einsatz.

www.runa-epos.com

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s