In Österreich werden jetzt die 60er Jahrgänge systematisch … .

24 Jahre Schwerarbeit in Druckerei am Großformat in 12er Schichten … dann Scheidung … EX-Frau zerstört Wohnung und mehr, geht in Therapie statt Strafe … Bank A. schlägt sich auf ihre Seite, kündigt Kredite und räumt mein Konto leer … 16 Jahre auf BankenBlackList, wenig Chance auf Job ohne Girokonto … Wirbelsäule durch Schwerarbeit eh schon hin, wird durch billige Ernährung noch kaputter … 3 Bandscheiben verabschieden sich für immer … UND nun der Hit, wegen der 2011 beschlossenen Pensionsreform fehlen mir die letzten Versicherungsmonate (Obwohl für IR genug vorhanden) … und jetzt ab ins Nichts.
Für AMS zu krank, daher auch für MindestSicherung nicht arbeitsfähig genug, gehts jetzt ab in die Obdachlosigkeit, Versicherungslosigkeit und Null Chance auf InvalidenRente.
Wobei die 2011 beschlossene „Reform“ ungleich im Recht ist. Wäre ich kein Facharbeiter gewesen, den man den Berufsschutz nicht weggenommen hätte (mit diesem Gesetz), dann würde ich die IV Rente bekommen, so aber, leider nicht.
Überall laut „Ungleichheit“ schreien, jedes Ding zu Tode gendern und dann Menschen in den Kübel treten, Ungleichheiten sogar ins Gesetz schreiben lassen (OGH würde 3 Jahre dauern, da bin ich schon lange tot)… sich dann auch noch wundern warum die anderen Parteien soviel Zulauf haben … das ist mehr als krank.

Es ist dumm.
Mein Überleben wäre einfach zu stemmen, liebe planlose SPÖ, die ihr das verbrochen habt.

(BK Fayman und „Arbeit macht gesund“ Sozialminister Hundstorfer 2011)
Shame on you, möget ihr ohne Fürsprech im Armengrab liegen … dort, wo ihr meine Mutter, trotz ausreichender Deckung durch BegräbnisVersicherung, hingesteckt habt. (PflegeRegress)

Win/Win/Win Lösung wäre, wenn das pfändbare Existenzminimum um 200.- erhöht wird. So hat die Wirtschaft, die ja nur Blut und Tränen fordert, über 2 MRD mehr pro Jahr, dieses unsägliche Gesetz wäre nicht notwendig, weil sich das selbst finanziert und die Kranken wären endlich einmal glücklich.
Ich weiß, Glück und Liebe ist nicht das Thema in so einer irren Zeit … aber es muss, sonst geht ihr alle vor die Hunde.

Denkt doch endlich menschlich ist ja nicht so schwer.

Advertisements

Alles klar?

Besucht die Natur … solange es noch legal ist.

Gute Ansage, denn während eure Oberen die Banken und Konzerne retteten, 
gaben sie als Sicherheit Landeshaftungen die die EZB aufgekauft hat.
Derzeit brodeln dort über 2.000 MRD € uneinbringliche Kredite.
Kauft das ein Hedge-Fond gibt es keine souveräne Länder mehr und du lebst
auf deren Privatgebiet.
So löst man Staaten auf.

PS: Die meisten der uneinbringlichen Forderungen entstanden weil Banken Schuldner auf illegale Black-Lists gesetzt hatten, diese Menschen bekamen dann nirgends mehr ein Girokonto, das sie für Arbeit und das Zurückzahlen der Schulden benötigten.

So verdienen diese Konzerne 5x mehr als wenn die Schuldner ihre Kredite bedient hätten. 

Und du?
Schläfst du noch immer?

 

Denken tut nicht weh … wenn man ein Gehirn besitzt.

Wer dauernd laut: „Terror“ kreischt, braucht sich nicht wundern wenn:
1) Die Totalüberwachung kommt.
2) Nazis Zulauf bekommen.

3) Menschen Panik haben.

Darum DENKT immer nach bevor ihr unrecherchiert Meldungen in den Social-Medien verbreitet. Die offiziellen Medien sind lange schon auf den Hysteric-Train aufgestiegen, denn nichts erhöht die Auflagen als das Wort „Terror“.

 

Denkt doch mal nach ob ein Einzeltäter der irgendwo in Belgien, zufälligerweise in einer Stadt die selbst unter Belgiern „Dunkles Loch“ genannt wird, ein Terrorist sein kann.
Das Ziel des Terrors ist es möglichst große Schäden zu verursachen … aber GENAU das tut IHR, wenn ihr dramatische Vorfälle generell als Terroranschlag hinstellt, und das so medial verbreitet.
Zufälligerweise steigen auf diesen Zug radikale christliche Gruppierungen, radikale Nazis und extrem verängstigte Menschen auf.
Bleibt cool und begeht keine Beihilfe zur Störung des Landfriedens.
Ihr habt euer Hirn nicht nur weil ihr deshalb Omega3 Fettsäuren zu euch nehmen sollt, sondern auch weil es sich im Allgemeinen hervorragend zum Denken eignet.
Natürlich sind die Zustände in Europa total Kacke, dafür gäbe es auch eine gute Lösung —> https://thomasschopper.wordpress.com/2016/07/27/loesungsmodell-statt-panik/
In diesem Sinne, Kinder der Sonne, denkt bitte und helft radikalen Elementen nicht bei ihrem Plan Zwietracht und Panik zu säen.

Politik und Wissenschaft …

… ist mehr miteinander verknüpft als ihr euch vorstellen könnt.
Das folgende Beispiel zeigt auch klar warum: 

 

„Bei einigen Politikern ist Nichtstun ja angewandte Quantenmechanik.“

„Why?“

„Sie denken wenn sie das Problem angehen wäre es ja da.“

#think
… aber das rettet Schrödingers Katze auch nicht … vielleicht.

Bildungsreform in wenigen Sätzen … umsetzen.

Es wäre alles so einfach.

Ab der 4.Klasse (nach der Volksschule) bis 8. Klasse, Leistungsgruppen in den Hauptfächern einführen.
Das heißt.
Leistungsgruppe 1 hat Gymnasiumniveau.
Leistungsgruppe 2 mit Mittelschulniveau und
die 3. Leistungsgruppe Pflichtschulniveau.

So werden Begabte richtig gefördert, und die anderen motiviert aufzusteigen.
Durch Leistung kann aufgestiegen werden aber auch abgestiegen bei Leistungsabfall.
So werden Schüler ihrem Bildungsstand entsprechend richtig gefördert und nicht alle in einen Topf geworfen.

Dieses Modell hat sich in den 60ern in Wien sehr gut bewährt und wurde wegen Parteipolitik abgesetzt.
Wir brauchen jetzt helle Köpfe und auch die Chance sich weiter zu entwickeln.

Danke, setzen.

 

Lösungsmodell statt Panik.

Schaffbare Lösung:

Schutzzone einrichten, diese ausbauen. Wenn sich der Radius des sicheren Gebietes auf doppelte Raketenschussweite stabil etabliert hat (etwa 200Km), die Schutzzone befrieden und wieder ansiedeln.

Währenddessen Asyl nur für Frauen und Kinder. Im Schutzland werden sie in Demokratie und nachhaltiger Wirtschaft ausgebildet. Sie werden dann in der Heimat der Stützpfeiler der Freiheit sein. Vorteil: Echte Gleichberechtigung der Frauen.

Inzwischen Erweiterung der Schutzzonen. In den bestehenden Schutzzonen Ausbildung der Männer in Bau- und Energiewesen. Nachhaltige Landwirtschaft mit dem Ziel der Eigenständigkeit errichten. Um Baukorruption auszuschließen nur westliche Firmen zulassen welche in den Asylländern Flüchtlinge ausbilden und unterstützen, hierbei darauf achten, dass sich hier keine religiös motivierte Parallelwelt etabliert.

 Militärische Ausbildung durch neutrale Staaten, ebenso die Sicherheitsagenden.

Bei allen Projekten muss Lobbyistenverbot herrschen, damit das neu entstandene Land nicht dieselben Fehler wie der Westen begeht.

Wie wird das alles finanziert?

Durch Beiträge der Waffen produzierenden Staaten. Schlüssel etwa 50% des Umsatzes sollen in die Neuaufbauprojekte fließen. Natürlich OHNE Mitspracherechte der Konzerne.
PS: Da darf es kein Gesuddere (Gejammer) geben, denn der Bürger ist ja auch nicht gefragt worden ob er die Banken und Konzerne retten will.

 

Das wäre ein erster Ansatz, der natürlich ausbaufähig ist.
Denkt nach, Kinder der Sonne.

I’ll be there.

Aktueller denn je.
Steinbecks „Früchte des Zorns“.

Ich werde überall sein, wohin du auch blickst.

Wo immer hungernde Menschen um ihr täglich Brot kämpfen … ich werde da sein.
Wo immer ein Polizist einen Mann schlägt … ich werde da sein.
Wo immer einer aufschreit in seinem Zorn … ich werde da sein.
Ich werde auch in der Freude der Kinder sein, die Hunger haben und satt werden.
Ich werde da sein … wenn die Menschen ernten was sie gesät haben.
Wenn sie in den Häusern leben, die sie gebaut haben … ich werde da sein.

Sei Tom Joad … seid alle Tom Joads … und wir werden glücklich sein.

Denken … statt hetzen.
Recherchieren … statt nachbrüllen.
Lieben … statt traurig sein.

Warum geht das durch?

Zum Nachdenken

Vor etwa 16 Jahren bis kurz vor der Bankenkrise haben dir die Banken die Kredite förmlich nachgeschmissen.
Oft war die EINZIGE Sicherheit der Gehalt.
Doch was ist wenn du deinen Job verlierst?
Arbeit und Girokonto sind eine Einheit, denn ohne Konto bekommst du  keinen regulären Job, besonders, in meinen Fall als Drucker nicht.

Wie reagierten die Banken?

In meinen Fall eine Bank aus Italien mit Österreichischen Namen.

Diese Bank war zu keinen Gesprächen bereit.
Sie setzten mich auf eine Sperrliste der unerwünschten Kunden, stellten SOFORT (1Monat) die Kredite fällig, und ich bekam (wie mehr als 150.000 Menschen) auf keiner Bank ein Konto. Auch kein Habenkonto, also ein Konto das man nicht überziehen kann.

Und somit auch keinen Job mehr, während die Schulden stiegen.
Die Kredite wurden in kleinere Tranchen zerlegt und hochverzinst ins Ausland verkauft. An wen? Keine Ahnung das darf ich nicht wissen.

Jetzt habe ich die Erklärung eines Bankpräsidenten i.R., der meine Vermutung bestätigte, dass so die Banken MEHR Geld verdienen als wenn du deine Kredite bedient hättest.

Mein persönlicher wirtschaftlicher Schaden (Differenz zwischen Notstand …Harz IV … und Mindestlohn als Drucker) beträgt derzeit  Euro 400.000.- .

Wer zahlt mir das? Und da ist noch immer KEIN Schmerzensgeld oder Entschädigung dabei.

Das geschieht nicht nur in Österreich, wo es über 150.000 Personen betraf sondern auch in Deutschland wo es über 1,4 Mio Menschen waren die so in das ARBEITSVERBOT getrieben wurden.
Der volkswirtschaftliche Schaden beläuft sich  auf einen satten dreistelligen MILLIARDEN Betrag.

 Anmerkung: Ich weiß, dass es in Österreich ein „2.Chance Konto“ gibt, das aber nichts anderes als ein Judenstern ist. Denn bei Verhandlungen zeigst du sofort, dass du erpressbar bist. Also der absolute Schwachsinn.

 Meine Briefe an die Regierung (Faymann), die Grünen, den Nationalrat und den Bundespräsidenten, in diesen ich auf diese unglaublichen Missstände hingewiesen habe wurde als Normalzustand abgetan.

 Also ist die Verfassung nur Klopapier?

Ist Arbeitsverbot schick?

Kann man durch dieses Verbot seine Schulden bezahlen?

 Jetzt reicht es mir, daher suche ich einen Anwalt mit Mut, der sich dieser Sache annehmen möchte. Geld ist natürlich keines da, von was auch?

DAS hier —> https://de.wikipedia.org/wiki/Recht_auf_Arbeit wurde u.a. massiv verletzt, von der (vorsätzlichen?) Zerstörung von Kreditsicherheiten ganz zu schweigen.

Der Gesetzgeber sagt auch klar, dass wenn ein Gläubiger Schaden verursacht, er dafür haftbar ist. Gilt wahrscheinlich nicht für Banken, denn dann würden sie ALLE wegen der Haftungsklagen bankrott gehen.

Und wenn du jetzt denkst, dass dich das Ganze nichts angeht, dann bedenke wer die Schulden der Bad Banks schlussendlich bezahlt … GENAU du, mit deinem Steuergeld und auch die Zinsen die dadurch generiert wurden und werden. So wurde aus einer, sagen wir es freundlich, einer unlogischen Entscheidung ein Gewinnmodell.

#think