Alles klar?

Besucht die Natur … solange es noch legal ist.

Gute Ansage, denn während eure Oberen die Banken und Konzerne retteten, 
gaben sie als Sicherheit Landeshaftungen die die EZB aufgekauft hat.
Derzeit brodeln dort über 2.000 MRD € uneinbringliche Kredite.
Kauft das ein Hedge-Fond gibt es keine souveräne Länder mehr und du lebst
auf deren Privatgebiet.
So löst man Staaten auf.

PS: Die meisten der uneinbringlichen Forderungen entstanden weil Banken Schuldner auf illegale Black-Lists gesetzt hatten, diese Menschen bekamen dann nirgends mehr ein Girokonto, das sie für Arbeit und das Zurückzahlen der Schulden benötigten.

So verdienen diese Konzerne 5x mehr als wenn die Schuldner ihre Kredite bedient hätten. 

Und du?
Schläfst du noch immer?

 

Bildungsreform in wenigen Sätzen … umsetzen.

Es wäre alles so einfach.

Ab der 4.Klasse (nach der Volksschule) bis 8. Klasse, Leistungsgruppen in den Hauptfächern einführen.
Das heißt.
Leistungsgruppe 1 hat Gymnasiumniveau.
Leistungsgruppe 2 mit Mittelschulniveau und
die 3. Leistungsgruppe Pflichtschulniveau.

So werden Begabte richtig gefördert, und die anderen motiviert aufzusteigen.
Durch Leistung kann aufgestiegen werden aber auch abgestiegen bei Leistungsabfall.
So werden Schüler ihrem Bildungsstand entsprechend richtig gefördert und nicht alle in einen Topf geworfen.

Dieses Modell hat sich in den 60ern in Wien sehr gut bewährt und wurde wegen Parteipolitik abgesetzt.
Wir brauchen jetzt helle Köpfe und auch die Chance sich weiter zu entwickeln.

Danke, setzen.

 

Lösungsmodell statt Panik.

Schaffbare Lösung:

Schutzzone einrichten, diese ausbauen. Wenn sich der Radius des sicheren Gebietes auf doppelte Raketenschussweite stabil etabliert hat (etwa 200Km), die Schutzzone befrieden und wieder ansiedeln.

Währenddessen Asyl nur für Frauen und Kinder. Im Schutzland werden sie in Demokratie und nachhaltiger Wirtschaft ausgebildet. Sie werden dann in der Heimat der Stützpfeiler der Freiheit sein. Vorteil: Echte Gleichberechtigung der Frauen.

Inzwischen Erweiterung der Schutzzonen. In den bestehenden Schutzzonen Ausbildung der Männer in Bau- und Energiewesen. Nachhaltige Landwirtschaft mit dem Ziel der Eigenständigkeit errichten. Um Baukorruption auszuschließen nur westliche Firmen zulassen welche in den Asylländern Flüchtlinge ausbilden und unterstützen, hierbei darauf achten, dass sich hier keine religiös motivierte Parallelwelt etabliert.

 Militärische Ausbildung durch neutrale Staaten, ebenso die Sicherheitsagenden.

Bei allen Projekten muss Lobbyistenverbot herrschen, damit das neu entstandene Land nicht dieselben Fehler wie der Westen begeht.

Wie wird das alles finanziert?

Durch Beiträge der Waffen produzierenden Staaten. Schlüssel etwa 50% des Umsatzes sollen in die Neuaufbauprojekte fließen. Natürlich OHNE Mitspracherechte der Konzerne.
PS: Da darf es kein Gesuddere (Gejammer) geben, denn der Bürger ist ja auch nicht gefragt worden ob er die Banken und Konzerne retten will.

 

Das wäre ein erster Ansatz, der natürlich ausbaufähig ist.
Denkt nach, Kinder der Sonne.

I’ll be there.

Aktueller denn je.
Steinbecks „Früchte des Zorns“.

Ich werde überall sein, wohin du auch blickst.

Wo immer hungernde Menschen um ihr täglich Brot kämpfen … ich werde da sein.
Wo immer ein Polizist einen Mann schlägt … ich werde da sein.
Wo immer einer aufschreit in seinem Zorn … ich werde da sein.
Ich werde auch in der Freude der Kinder sein, die Hunger haben und satt werden.
Ich werde da sein … wenn die Menschen ernten was sie gesät haben.
Wenn sie in den Häusern leben, die sie gebaut haben … ich werde da sein.

Sei Tom Joad … seid alle Tom Joads … und wir werden glücklich sein.

Denken … statt hetzen.
Recherchieren … statt nachbrüllen.
Lieben … statt traurig sein.

Warum geht das durch?

Zum Nachdenken

Vor etwa 16 Jahren bis kurz vor der Bankenkrise haben dir die Banken die Kredite förmlich nachgeschmissen.
Oft war die EINZIGE Sicherheit der Gehalt.
Doch was ist wenn du deinen Job verlierst?
Arbeit und Girokonto sind eine Einheit, denn ohne Konto bekommst du  keinen regulären Job, besonders, in meinen Fall als Drucker nicht.

Wie reagierten die Banken?

In meinen Fall eine Bank aus Italien mit Österreichischen Namen.

Diese Bank war zu keinen Gesprächen bereit.
Sie setzten mich auf eine Sperrliste der unerwünschten Kunden, stellten SOFORT (1Monat) die Kredite fällig, und ich bekam (wie mehr als 150.000 Menschen) auf keiner Bank ein Konto. Auch kein Habenkonto, also ein Konto das man nicht überziehen kann.

Und somit auch keinen Job mehr, während die Schulden stiegen.
Die Kredite wurden in kleinere Tranchen zerlegt und hochverzinst ins Ausland verkauft. An wen? Keine Ahnung das darf ich nicht wissen.

Jetzt habe ich die Erklärung eines Bankpräsidenten i.R., der meine Vermutung bestätigte, dass so die Banken MEHR Geld verdienen als wenn du deine Kredite bedient hättest.

Mein persönlicher wirtschaftlicher Schaden (Differenz zwischen Notstand …Harz IV … und Mindestlohn als Drucker) beträgt derzeit  Euro 400.000.- .

Wer zahlt mir das? Und da ist noch immer KEIN Schmerzensgeld oder Entschädigung dabei.

Das geschieht nicht nur in Österreich, wo es über 150.000 Personen betraf sondern auch in Deutschland wo es über 1,4 Mio Menschen waren die so in das ARBEITSVERBOT getrieben wurden.
Der volkswirtschaftliche Schaden beläuft sich  auf einen satten dreistelligen MILLIARDEN Betrag.

 Anmerkung: Ich weiß, dass es in Österreich ein „2.Chance Konto“ gibt, das aber nichts anderes als ein Judenstern ist. Denn bei Verhandlungen zeigst du sofort, dass du erpressbar bist. Also der absolute Schwachsinn.

 Meine Briefe an die Regierung (Faymann), die Grünen, den Nationalrat und den Bundespräsidenten, in diesen ich auf diese unglaublichen Missstände hingewiesen habe wurde als Normalzustand abgetan.

 Also ist die Verfassung nur Klopapier?

Ist Arbeitsverbot schick?

Kann man durch dieses Verbot seine Schulden bezahlen?

 Jetzt reicht es mir, daher suche ich einen Anwalt mit Mut, der sich dieser Sache annehmen möchte. Geld ist natürlich keines da, von was auch?

DAS hier —> https://de.wikipedia.org/wiki/Recht_auf_Arbeit wurde u.a. massiv verletzt, von der (vorsätzlichen?) Zerstörung von Kreditsicherheiten ganz zu schweigen.

Der Gesetzgeber sagt auch klar, dass wenn ein Gläubiger Schaden verursacht, er dafür haftbar ist. Gilt wahrscheinlich nicht für Banken, denn dann würden sie ALLE wegen der Haftungsklagen bankrott gehen.

Und wenn du jetzt denkst, dass dich das Ganze nichts angeht, dann bedenke wer die Schulden der Bad Banks schlussendlich bezahlt … GENAU du, mit deinem Steuergeld und auch die Zinsen die dadurch generiert wurden und werden. So wurde aus einer, sagen wir es freundlich, einer unlogischen Entscheidung ein Gewinnmodell.

#think

Die letzte aller Fragen.

Die Frage, welche ich mir seit dem Tod meiner Mutter vor zwei Wochen täglich stelle.

Ist noch jemand da?

Denn trotz Begräbnisversicherung, die sie hatte, bekommt sie eine Sozialbestattung.
Trotz bestehenden Familiengrabes liegt sie bald in der Ferne … und den Begräbnistermin erfahren, nein, das gibt’s schon eher kurzfristig. Wenn ich Glück hab noch am selben Tag. Wie man, in diesem Falle ich, ihre Freunde und deutschen Verwandten informieren soll, blieb und bleibt trotz #goldenen Wiener Herz, unbeantwortet. Dafür aber garantierte Weiterverbindung an einen Kollegen der sich ebenso nicht auskennt, mir aber mit entmenschlichten Vorschriften das letzte bisschen Logik aus der Birne hämmert.
Was mich eines lehrte: Eine Falschinformation, gegeben von einem Falschinformanten (Kurzform FI), wird nicht durch eine weitere FI aufgehoben und schon gar nicht durch unmenschliche Regelungen umgewandelt.
Da tut sich nichts. Das habe ich in den letzten Jahren durch empirische Forschung am eigenen Leben festgestellt.
„Najo, da tut sich eigentlich aber schon was“.
Dieser Gedanke ist richtig, denn seltsame Regelungen wurden durch noch seltsamere Regelungen zur Potenz des absoluten Technokratenwahnsinns gesteigert. Wodurch der Antragssteller zur endgültigen mentalen Zersplitterung gebracht wird … es betrifft ja keinen der durch unser Elend zum Reichtum gekommen ist, sondern eh nur eine Frau die ihr ganzes Leben an das Funktionieren dieses Systems geglaubt hat. Dafür genug Geld in der Begräbnisversicherung hatte, die dann in eine Überbringerpolizze umgewandelt wurde.

 

Kurz vor dem Zusammenbruch befülle ich mit meinen Gedanken dieses Posting, denn der Aufenthalt im Beamten und Technokraten-Kreisel war jenseits von Gut und Böse. Er knabberte schon gewaltig an den Rechten der Menschlichkeit, aber was bedeutet schon Menschlichkeit in Zeiten der Plutokratie und der allgemeinen Geldbeschaffung?
Das waren die Fragen, welche ich mir noch bis heute früh stellte.

Was war geschehen, was passiert?
Erwartungsgemäß wurde ich nicht vom Duft frisch gemahlenen Kaffees erweckt, sondern in Form des Seltsamen in seiner krassesten Erscheinung, dem extraordinären Anruf von einem (weiblichen) Mitglied der Bürokratenkaste.
„Das nenn ich doch wohl einen pipifeinen Montagmorgen“.
Diesen Satz werde ich wohl doch eine Zeit lang aus meinem Repertoire streichen müssen.
Stattdessen rauschen sinnlose Fragmente in Worten gehüllter Idiotie durch meinen Kopf:

  1. Ist es am 29.Februar illegal wen anderen einen guten Tag zu wünschen, oder muss ich am 1.3 oder am 28.2 doppelt grüßen?
  2. Gibt`s einen Bescheid?
  3. Wer zahlt dafür?
  4. Wenn ja, wann?
  5. Jetzt oder in 4 Jahren?
  6. Mit oder ohne Strafzinsen?
  7. Ist dann ein Morgenlachen schon strafbar?
  8. Darf ich die Zeit, welche in der Bürokratie-Strafrunde verbracht wurde dazurechnen oder muss ich abziehen?
  9. Mit Bon oder ohne?
  10. Warum darf ich meine Daten nicht sehen, dafür jeder andere?
  11. Mit welchem Bein bin ich heute aufgestanden?
  12. Wie ist die Regulierung für Schaltjahre?
  13. Dauern deshalb Banküberweisungen solange, weil die Daten via Postkutsche zum anderen Rechner gebracht werden?
  14. Wer sammelt die Pferdeäpfel auf?
  15. Verbringen Daten das Wochenende still verharrend in der Leitung, bis am anderen Ende endlich wer laut: „Montagmorgen!“, brüllt?
  16. Erschrecken sich sensible Daten dann nicht?
  17. Wer zahlt dann die Therapie dafür?
  18. Muss diese dann auch öffentlich ausgeschrieben werden?
  19. Wenn ja, in welchen Medien?
  20. Was ist wenn die Ausschreibung grad an einem Freitag passiert, sind meine Daten dann für diesen Zeitraum illegal, weil ich den Daten nicht zumuten kann ein ganzes Wochenende lang in einem engen Kabel zu verbringen?
  21. Wie hoch wäre die Strafe dafür?
  22. Ist es dann eigentlich eine Verwaltungsstrafe oder muss ich dafür in den Knast?
  23. Bin ich in der Zeit des Gefängnisses von den Abgaben befreit oder muss ich arbeiten gehen?
  24. Werde ich auf dem Weg zur Arbeit vom hochmotivierten Wachpersonal erschossen, wer räumt mich dann weg?

 Jetzt, ja, gerade jetzt, beginne ich etwas zu schmunzeln.

Ich bild mir ein es war ein breiter Grinser, der sich immer weiter verbreitert, denn mir ist gerade die letzte Frage eingefallen.

Wer zahlt meine Beerdigung?

 

 

 

 

 

 

 

Ist heute ein Tag zum Feiern?

100_025715.5.1955 Unterzeichnung des #Staatsvertrags,
2002 unter Wolfgang Schüssel für ungültig erklärt.
Staat 2014 durch Übernahme der Haftungen für #Banken und Konzerne theoretisch aufgelöst.
Verkauf von Staatshaftungen an die EZB, die ihrerseits diese an #Hedgefonds und Spekulanten billigst weiterverkauft (#Machtübernahme).
Somit gibt’s heute GAR NIX zu feiern, sondern einfach einmal nachdenken, was all die letzten Jahre geschehen ist.

Euch fällts vielleicht gar nicht so auf, so wie der Frosch der im Wasserkessel sitzt welches sich langsam bis zum Kochen erhitzt.
Aber was da jetzt passiert ist der Untergang des Staates Österreich.
Zur Freude der Grünen, Roten und natürlich den neoliberalen Schwarzen unter denen das Ganze begonnen hat.

So long ihr #Hobbydemokraten!

PS: Geld noch auf der Bank?

Anleitung zum Glücklichsein … gibts das?

Guten Morgen, ihr #Aufmerksamen.

Geschichtsbücher sind keine Abenteuerromane,
sie sind Anleitungen zum Glücklich sein!

In #RUNARUNA_2012_Sujets_8 könnt ihr sehen wie unsere Welt in naher Zukunft aussieht,
wie Dinge wechselwirken, wie Ereignisse zusammenhängen,
und wie weit man gehen muss um ein guter Mensch zu werden.

Frohe #Ostern wünscht euch Tom S. aus W.